Hyperhidrose

Primäre Hyperhidrose | Starkes Schwitzen

Die Injektion von Botulinumtoxin A unter die Haut zählt zu den effektivsten Methoden, um eine Reduktion des übermäßigen Schwitzens zu erreichen. Botulinumtoxin A blockiert reversibel die Nervenfasern, die die Schweissdrüsen aktivieren. Der Transmitter Azetylcholin wird nicht mehr freigesetzt und die Schweißdrüse wird chemisch denerviert.

Je nach Stärke der Hyperhidrose und der verwendeten Dosierung kommt es zu einer mehrmonatigen Wirksamkeit. Üblicherweise kommen die Patienten ein- bis zweimal im Jahr zur Behandlung. Dabei scheint die Wirkdauer zwischen den einzelnen Behandlungen zuzunehmen [AWMF Leitlinie, Hyperhidrose].

Behandlung

Bei der Behandlung wird das verdünnte Präparat an etwa 15 bis 20 Punkten im Abstand von wenigen Millimetern in die Haut gespritzt. Eine lokale Betäubung ist in der Regel nicht nötig. Lesen Sie alles zu Aufklärung…